So langsam wird es ernst

Die letzten Vorbereitungen laufen. Die Masten liegen an Bord, die Salings mit den Wanten darauf, jetzt müssen nur noch die Segelsäcke geladen werden.

„Glasi“ hat auch ihren Platz eingenommen und glast fein vor sich hin, es ist gar nicht so laut wie gedacht.

In den letzten Wochen ist noch eine Radarantenne dazugekommen, die wir aber erst in Holland anbringen können. Getestet haben wir sie, funktioniert…

Am 07.Juni war dann der große Tag: einwassern. Immer wieder spannend und aufregend. Würde alles dicht sein? Springt der Motor an? Einige Tage vorher hatten wir den Frischwassertank gefüllt und die Verbindungen kontrolliert.

Sie schwamm und auch der Motor sprang gleich wieder an, ein Aufatmen ging durch das Führerhaus.

Nach einer kurzen Probefahrt legten wir am Gaststeg des YSC Lampertheim an, dort haben wir einen Platz gefunden, bis wir fertig sind und abfahrbereit.

Noch müssen einige Sachen erledigt werden und dann kann es los gehen. Die Aufregung steigt.

Der Abschied von den Vereinsmitgliedern fällt uns schwer, aber wir kommen ja wieder 😊 Mit den vielen tollen Geschenken zu unserem Abschiedsgrillen laufen wir nicht Gefahr zu verhungern oder zu verdursten 😊)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.